Home | Informationen | Anfrage | Virtueller-Rundgang
Galerie | Kontakt
|
 
Abteilung 1 Religion - ein weltweites Phänomen  
Religion - ein weltweites Phänomen
"Religion ist out!"
Religionen im Überblick
Was ist eine Religion?
Animismus
Der Begriff "Animismus"...
Hinduismus
...die drittgrößte Weltreligion
Buddhismus
Der Buddhismus wurde im...
 
Abteilung 6
Fernöstliche Religionen
Der Konfuzianismus ist keine
Religion im...
 
Abteilung 7
New Age - Esoterik
Die New-Age-Bewegung ist wie
ein kaltes Buffet für das Geistliche.
 
Image

Religion ist keine Randerscheinung der modernen Gesellschaft, sondern immer wieder ein zentrales Thema. In dem Maße, wie der christliche Glaube an Einfluss verliert, kommen andere Religionen an seiner Stelle: Esoterischer Gesundheitswahn, Begeisterung für den Buddhismus oder der Islam als neue politische Kraft.
Seit 2001 sind wir überängstlich gegenüber den radikalen islamischen Kräften und seit 2005 sind wir Papst. Religion kommt überall vor, motiviert Engel der Nächstenliebe und Teufel des Terrors, verschenkt sich selbst oder verkauft das Heil, ist verfolgt oder mächtig, einflussreich oder unbedeutend – aber präsent in allen Gesellschaften dieser Erde.
Deshalb lässt sich eine Gesellschaft nicht verstehen, ohne Religionen zu kennen.
Die Ausstellung über Weltreligionen will deshalb die Vielfalt der Religionen darstellen, auch wenn sie nur eine Auswahl zeigen kann. Sie lädt ein zum Gespräch, um zu entdecken, was das Leben ausmacht und ob es hinter allen Überlegungen der Menschen tatsächlich einen persönlichen Gott gibt.
Zunächst stellen wir fest, dass Religion ein weltweites Phänomen ist. Auf der Weltkarte der Religionen sehen wir kein Land, in dem nicht irgendeine Religion zu finden ist. In den meisten Ländern, wo es Religionsfreiheit gibt, konkurrieren verschiedene Religionen miteinander. Die Frage stellt sich: Was steckt dahinter, dass sich das Phänomen „Religion“ so durchgesetzt hat?

Religion Mitglieder
  in Millionen in % (von 6,39 Milliarden)
Christentum 2100 32,9
Islam 1500 23,4
Hinduismus 900 14,2
Buddhismus 376 5,9
Animismus 400 6,2
Judentum 14 0,2
Säkulare und Nichtreligiöse 1100 17,2
Quelle: adherents.com, Stand 9. August 2007:

In der Schautafel rechts sehen Sie die Aufteilung der Religionen in Deutschland. Hier sind drei große Gruppen erkennbar:

  • 33,5 % der deutschen Bevölkerung sind Protestanten (inkl. evangelischer Freikirchen und Sondergruppen)
  • 32,5 % sind Katholiken mit
  • 28 % sind konfessionslose Menschen die drittgrößte Gruppe. Sie sind säkularisiert, sympathisieren jedoch auch oft mit Lehren anderer Religionen.
  • Unter den sog. „Minderheiten“ sind Muslime mit 3,9 % die größte Gruppe.
    Hier können sich Besucher der Ausstellung selbst zuordnen.

Das Ziel der Ausstellung ist es, respektvoll und fair die großen Weltreligionen vorzustellen und als überzeugte Christen zu erklären, warum wir angesichts der religiösen Vielfalt an Jesus Christus als den Weg zu Gott glauben.

 

Judentum
Das Judentum ist die
älteste monotheistische
Offenbarungsreligion.
Christentum
Zur größten Weltreligion,
dem Christentum, bekennen sich
mehr als 2 Milliarden Menschen.
Islam
Islam bedeutet wörtlich
"Unterwerfung",...
Säkularismus
20% der Weltbevölkerung
Säkularisten.
Viele Wege - ein Ziel?
Wollen die Religionen
letztlich alle dasselbe?
 
Viele Religionen - ein Evangelium
Religion ist der Versuch...